„Lasst uns Freude haben, weihnachtliche Freude, ansteckende Freude“

Weihnachten und Jahreswechsel: Evangelische Gottesdienste und Ansprachen im Radio und Fernsehen

Wien/Eisenstadt/St. Pölten/Waiern/Salzburg/Kufstein/Linz (epd Ö) – „Lasst uns singen und fröhlich sein, und lasst uns Freude haben, weihnachtliche Freude, ansteckende Freude!“ Mit diesen Worten eröffnet Senior Mag. Michael Wolf den Christvespergottesdienst in der Christuskirche in Wien-Favoriten, der am Heiligen Abend auf ORF 2 zu sehen ist. In dem Gottesdienst, in dem auch die neue, einem Engel nachgebildete Orgel der Christuskirche erklingt, werden Engel eine Hauptrolle spielen. Neben Senior Wolf gestaltet die Liturgie Pfarrerin Mag. Heike Wolf, Bischof Mag. Herwig Sturm wird die Predigt halten. Es singt der Chor „Human Voices“, die Orgel spielt Melitta Ebenbauer (24. Dezember, 19.00 bis 19.30 Uhr, ORF 2).

 

Studiogäste in der Sendung „Licht ins Dunkel“ sind der burgenländische Superintendent Mag. Manfred Koch um ca. 11.40 Uhr in ORF Burgenland und der niederösterreichische Superintendent Mag. Paul Weiland um 16.00 Uhr in ORF Niederösterreich.

 

Der ab dem ersten Tag des Jahres 2008 im Amt befindliche Bischof Dr. Michael Bünker spricht das Wort zum Neujahrstag am 1. Jänner von 18.45 bis 18.50 auf ORF 2.

 

Das Staunen über Gottes Kommen

 

Auch im Hörfunk kommen zu den Weihnachtsfeiertagen und zum Jahreswechsel zahlreiche evangelische Stimmen zu Wort. Eingeleitet werden die festlichen Tage mit einem Evangelischen Wort, in dem der zukünftige Bischof Dr. Michael Bünker die Frage stellt: „Was treibt eigentlich evangelische Christinnen und Christen dazu, sich für Kinder und Jugendliche einzusetzen?“ (23. Dezember, 6.55 bis 7.00 Uhr, Ö1). Bünker spricht auch die Morgengedanken in den Regionalradios von 23. bis 29. Dezember (So., 6.05 bis 6.07 Uhr, Mo. bis Sa. 5.40 bis 5.42 Uhr, ÖReg).

 

Der Hörfunk-Festgottesdienst zum Christfest wird live aus der Trinitatiskirche in Waiern/Kärnten übertragen. Senior Mag. Martin Müller beginnt den Gottesdienst mit dem „Staunen über Gottes Kommen in die Welt“. Musikalisch gestaltet wird der Abendmahlsgottesdienst von einem Streicherensemble und dem Volksliedchor Feldkirchen unter der Leitung von Anna Wresnik (25. Dezember 10.05 bis 10.55 Uhr, Ö1).

 

Am Heiligen Abend ist eine Weihnachtsansprache der Superintendentin von Salzburg/Tirol Mag. Luise Müller um 17.50 in Radio Salzburg zu hören, zwischen 18.00 und 19.00 Uhr spricht der niederösterreichische Superintendent Mag. Paul Weiland in Radio Niederösterreich, und um 19.00 Uhr der oberösterreichische Superintendent Dr. Gerold Lehner in Radio Oberösterreich. Am selben Tag sind Bischof Sturm und der Wiener Superintendent Mag. Hansjörg Lein mit Betrachtungen zum Weihnachtsfest in Wiener Privatradios zu hören.

 

Hoffnung auf etwas Neues

 

Der Jahreswechsel wird eröffnet mit einem Evangelischen Wort des Landessuperintendenten der Evangelischen Kirche H.B., Mag. Thomas Hennefeld (30. Dezember, 6.55 bis 7.00 Uhr, Ö1). Hennefeld erklärt: „Ein neues Jahr, das bedeutet nicht automatisch Veränderung, aber es gibt uns die Hoffnung, dass etwas Neues entsteht, so wie wir jeden Tag aus der Hand Gottes neu geschenkt bekommen.“

 

Zum Epiphaniasfest am 6. Jänner spricht der Superintendent der Steiermark Mag. Hermann Miklas das Evangelische Wort (6.55 bis 7.00 Uhr, Ö1), und im Rahmen der Sendung „Motive – aus dem evangelischen Leben“ überträgt Ö1 von 19.05 bis 19.30 Uhr live einen Abendgottesdienst aus der Johanneskirche in Kufstein. Gestaltet wird dieser Gottesdienst von Superintendentin Mag. Luise Müller und Pfarrer Karl-Heinz Müller.

 

Soziales Engagement

 

Auch das soziale Engagement der Evangelischen Kirche wird in den Feiertagen deutlich. So sitzt am Heiligen Abend Bischof Sturm von 15.00 bis 16.00 Uhr am „Licht ins Dunkel“-Spendentelefon im ORF-Zentrum Wien (ORF 2), und in der Sendung „Feierabend“ in ORF 2 werden von 19.45 bis 19.55 Uhr unter dem Titel „Straße der Verlierer“ Gerlinde Horn und die „Häferl“-Brüder vorgestellt.

 

Die Hörfunk-Sendung „Motive – Aus dem evangelischen Leben“ hat am 23. Dezember das Thema „Schüler und Senioren unter einem Dach – das Evangelische Gymnasium und das Diakonie-Hausgemeinschaftsmodell in Wien-Erdberg“ zum Inhalt und am 30. Dezember „Ich war im Gefängnis und ihr seid zu mir gekommen – Evangelische Gefängnisseelsorge und Angehörigenbetreuung in Österreich“, jeweils von 19.05 bis 19.30 Uhr auf Ö1.

ISSN 2222-2464