„Lange Nacht der Kirchen“ heuer am 28. Mai

Erfolgsprojekt aus Österreich zeitgleich auch in Tschechien

Wien (epd Ö) – Die österreichweite „Lange Nacht der Kirchen“ wird heuer am 28. Mai stattfinden. Mehr als 700 Gotteshäuser zwischen Bodensee und Neusiedlersee öffnen in der Nacht von Freitag auf Samstag wieder mit einem abwechslungsreichen Programmangebot ihre Türen, kündigte das Organisationsteam für die „Lange Nacht der Kirchen“ am Montag an. Bis 1 Uhr nachts wird in den Kirchen ein vielfältiges Programm mit Diskussionen, Gottesdiensten, Führungen, Ausstellungen, Film, Tanz, Theater, Kabarett, Lesungen, Vorträgen und viel Musik angeboten. Im Vorjahr lockte dies in ganz Österreich mehr als 320.000 Menschen in die Kirchen. In den teilnehmenden Pfarrgemeinden laufen die Planungen für das Veranstaltungsprogramm der „Langen Nacht“ bereits auf Hochtouren. Ein Highlight ist schon jetzt bekannt: Starschauspieler Klaus Maria Brandauer wird bei einer Veranstaltung in der Wiener Kirche Maria am Gestade aus Texten Dietrich Bonhoeffers lesen.

 

Das ökumenische Erfolgsprojekt findet mittlerweile auch über die Grenzen hinaus Beachtung. Bereits in den Vorjahren gab es Kooperationen mit Kirchen in Tschechien, Slowenien, Bayern, Südtirol und dem Friaul. Heuer werden sechs tschechische Diözesen mit 200 Kirchen ebenfalls am 28. Mai 2010 an der „Langen Nacht der Kirchen („Noc kostelu“) teilnehmen. Informationen unter www.langenachtderkirchen.at/

ISSN 2222-2464