Kindernothilfe Österreich plakatiert neue Sujets

"Jeder kann Pate werden": Die Kindernothilfe präsentiert in ihrer neuen Plakatkampagne langjährige Paten und Patinnen. (Foto: Kindernothilfe Österreich/Udo Titz/Vienna Paint)
„Jeder kann Pate werden“: Die Kindernothilfe präsentiert in ihrer neuen Plakatkampagne langjährige Paten und Patinnen. (Foto: Kindernothilfe Österreich/Udo Titz/Vienna Paint)

Plakate zeigen langjährige Paten und Patinnen

Wien (epdÖ) – Die Kindernothilfe präsentiert in ihrer neuen Plakatkampagne langjährige Paten und Patinnen der Non-Profit-Organisation. Unter dem Titel „Jeder kann Pate werden“ läuft seit 2013 sehr erfolgreich die Spendenkampagne der Kindernothilfe, kreiert von der Agentur Czerny Plakolm. Für die aktuellen Sujets wurden jene, die die Finanzierung der Kindernothilfe-Projekte überhaupt erst möglich machen, vor die Kamera gebeten: die Patinnen und Paten selbst. Für ebendiese sei die Kampagne eine Möglichkeit, ihr Engagement öffentlich zu machen, heißt es in einer Aussendung der Kindernothilfe Österreich.

„Das Besondere an dieser Plakatserie ist, dass wir einen Castingaufruf an alle Paten gerichtet haben und sich überraschend viele Testimonials gemeldet haben. Wir haben versucht, einen bunten Querschnitt auszuwählen“, erzählt Gerhard Plakolm, Geschäftsführer und Creative Director der betreuenden Agentur, von der Entstehung der aktuellen Patenkampagne. Für Kindernothilfe-Geschäftsleiter Gottfried Mernyi ist es etwas Besonderes, „dass langjährige Patinnen und Paten der Kindernothilfe mit ihrem Gesicht und ihrem Namen auf den Plakaten für die Kindernothilfe werben. Und so für die konkrete Hilfe mittels einer Kinderpatenschaft persönlich einstehen.“

Zu sehen ist die Kampagne, die von dem bekannten Wiener Fotografen Udo Titz in Szene gesetzt wurde, ab Mitte Mai auf Plakaten und in Printmedien in ganz Österreich, unterstützt von den Außenwerbeunternehmen und Medienhäusern des Landes.

ISSN 2222-2464