Karfreitag und Ostern – Evangelische Sendungen im ORF

Wien/Gmunden/Bregenz (epd Ö) – „Die Hölle hat einen Notausgang bekommen durch das Kreuz.“ Das sagt Pfarrer Mag. Georg Zimmermann in seiner Predigt im Karfreitagsgottesdienst in der Auferstehungskirche in Gmunden, der auf ORF 2 live übertragen wird. In dem Abendmahlsgottesdienst, an dem auch Pfarrer Mag. Martin Eickhoff mitwirkt, singt der Chor der evangelischen Kirchengemeinde Gmunden unter der Leitung von Lukas Raffelsberger, der auch die Orgel spielt (9.30 bis 10.30 Uhr).

Im Radio wird der evangelische Karfreitagsgottesdienst ebenfalls live aus der Kirche am Ölberg in Bregenz übertragen. Den Gottesdienst gestaltet Pfarrer Mag. Wolfgang Olschbaur, es singen und spielen das Lindauer Kammerensemble und der Chor „Voices Pur“ (10.05 bis 11.00 Uhr). Die Gedanken für den Tag spricht am Karfreitag die Superintendentin von Salzburg und Tirol, Mag. Luise Müller (6.57 bis 7.00 Uhr, Ö 1)

Der evangelische Gottesdienst zum Osterfest, dem 16. April, kommt live aus der Lutherischen Stadtkirche in Wien und wird von Pfarrerin Dr. Ines Knoll gestaltet (9.05 bis 9.55 Uhr, Ö1). Das Evangelische Wort am Morgen des Ostersonntags spricht der reformierte Landessuperintendent Mag. Wolfram Neumann (6.55 bis 7.00 Uhr, Ö 1). Die Hamburger Bischöfin Maria Jepsen spricht in der Sendung „Motive – aus dem evangelischen Leben“ über den fürsorglichen Gott. Titel der Sendung ist: „Denke oft an heilige Dinge“ (19.05 bis 19.30 Uhr, Ö 1).

Sprecher der Morgengedanken vom 16. bis 22. April ist der niederösterreichische Superintendent Mag. Paul Weiland (Sonntag 6.05 bis 6.07 Uhr, Montag bis Samstag 5.40 bis 5.42 Uhr, Ö Regional).

ISSN 2222-2464