Kärnten: Ökumenischer Appell in Karfreitags-Debatte

In Klagenfurt wollen die Kärntner Evangelischen am Aschermittwoch gegen die Karfreitagsregelung demonstrieren. Foto: wikimedia/Franzfoto/cc-by-sa-3.0
In Klagenfurt wollen die Kärntner Evangelischen am Aschermittwoch gegen die Karfreitagsregelung demonstrieren. Foto: wikimedia/Franzfoto/cc-by-sa-3.0

Sauer und Guggenberger für Abtausch mit Pfingstmontag – Kundgebung in Klagenfurt für Aschermittwoch geplant

Villach/Klagenfurt (epdÖ) – Der Kärntner evangelische Superintendent Manfred Sauer und Diözesanadministrator Engelbert Guggenberger haben sich am Freitag, 1. März, in einer gemeinsamen Aussendung zur Diskussion um den Karfreitag zu Wort gemeldet. Dabei appellieren sie an die Politik, einen Abtausch des Karfreitags mit dem Pfingstmontag als Feiertag zu prüfen – denn der sei im Gegensatz zu Ostern „kein kirchlich gebotener Feiertag“.

Der Karfreitag sei für die Evangelische und für die Katholische Kirche von zentraler Bedeutung – daher würden Sauer und Guggenberger bedauern, dass in der Diskussion zum Karfreitag als Feiertag für alle „fast ausschließlich wirtschaftliche Argumente ins Treffen geführt werden, während die religiöse Bedeutung dieses Tages zu wenig in den Blick genommen wird“. Man sei der Überzeugung, dass der Karfreitag als gemeinsamer Feiertag für alle in einem Land, das mehrheitlich christlich geprägt sei, „mehr als angemessen ist“. Die Kirchenvertreter richten nun einen Appell an die politischen Verantwortungsträger, die derzeitige Regelung gemeinsam mit Sozialpartnern, Wirtschaft und Industrie nochmals zu überdenken und neu auszuarbeiten: Ein Abtausch mit dem Pfingstmontag solle ernsthaft geprüft werden.

Über die Unterstützung und Solidarität aus der katholischen Kirche in Kärnten zeigte sich der evangelische Superintendent Sauer im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst „hocherfreut“. Diese sei eine „Rückendeckung“ und habe „Signalwirkung“, da sie der Aussage von Bundeskanzler Sebastian Kurz widerspreche, wonach 96 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher nicht von der Neuregelung des Karfreitags betroffen seien. Zudem hoffe er, dass andere römisch-katholische Bischöfe der Unterstützung Guggenbergers folgten.

Am Aschermittwoch, so Sauer, werde die Evangelische Kirche in Kärnten eine Kundgebung in Klagenfurt abhalten – dies geschehe im Vorfeld des politischen Aschermittwochs, zu dem auch Kanzler Kurz in Kärnten erwartet werde.

Schlagworte: | | | |

ISSN 2222-2464