Juni-SAAT: „Der gewählte Bischof“

Ende August übergibt Michael Bünker das Bischofsamt an Michael Chalupka. Foto: epv/Cover
Ende August übergibt Michael Bünker das Bischofsamt an Michael Chalupka. Foto: epv/Cover

Stimmungsbilder von der Wahl

Wien (epdÖ) – In der neuen SAAT dreht sich alles um den neuen Bischof: Anfang Mai wurde der frühere Diakonie-Direktor Michael Chalupka zum Nachfolger von Michael Bünker gewählt, ab September ist er im Amt. „Wichtig sind für mich gute Begegnungen und gute Gespräche, und die brauchen Ihre Zeit“, sagt Chalupka im Gespräch mit der SAAT, die Stimmen und Stimmungen von der Wahl eingefangen hat.

Eine „Pädagogin mit Leib und Seele“ ist die Kärntner Lektorin Melitta Golser. Wie sie „ohne richtige Ausbildung“ in den 1960ern Religionslehrerin wurde verrät die heute 83-jährige im Portrait. Pädagogische Fragen ganz anderer Art stellt Christoph Örley in seinem Beitrag über die vermeintliche „Problemschule“ HTL Ottakring und ihre Multikulturalität und Vielsprachigkeit.

Darüber hinaus erfahren die Leserinnen und Leser, warum es die Hainburger evangelische Kirche jetzt 230.000 Mal gibt und wie drei oberösterreichische Gemeinden an einer gemeinsamen Zeitung arbeiten – Urabstimmung über den Titel inklusive. Das und mehr in der aktuellen Ausgabe der SAAT.

Schlagworte: |

ISSN 2222-2464