Interreligiöser Umweltkalender „Glück 2009“ vorgestellt

Wien (epd Ö) – „Glück 2009“ ist der Titel eines interreligiösen Kalenders, der am 7. Oktober in Wien vorgestellt wurde. Erarbeitet wurde der Kalender vom gemeinnützigen Verein „SOL – Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil“ sowie von VertreterInnen von Christentum, Judentum, Islam und Buddhismus. Die Herausgeber betonen: „Leben in Solidarität unter den Menschen und mit den anderen Geschöpfen der Erde bzw. der Natur an sich sind wichtige Anliegen aller Religionsgemeinschaften. Sie sind damit wichtige Multiplikatoren für ökologische und soziale Nachhaltigkeit.“

Wie der Umweltbeauftragte der Evangelischen Diözese A.B. Wien, der Schwechater Pfarrer Mag. Michael Meyer, dazu erklärt, gehe es um viel: „Glück ist Thema des Kalenders. Das Glück ist zerbrechlich. Eine Generation muss es der anderen behutsam weitergeben; sonst sind die Grundlagen dieses Lebens irgendwann einmal, zerstört, und davor bewahre uns Gott!“

Der Kalender ist zu bestellen unter www.nachhaltig.at zum Preis von 10 Euro incl. Porto.

ISSN 2222-2464