Internationale evangelische Gemeinden im Porträt

Eine neue Broschüre gibt Einblicke in das vielfältige evangelische Leben in Österreich, das auch durch fremdsprachige Gemeinden geprägt wird. (Im Bild: der Chor der Ghanaischen Gemeinde, Foto: epdÖ/M.Uschmann)
Eine neue Broschüre gibt Einblicke in das vielfältige evangelische Leben in Österreich, das auch durch fremdsprachige Gemeinden geprägt wird. (Im Bild: der Chor der Ghanaischen Gemeinde, Foto: epdÖ/M.Uschmann)

Neue Broschüre gibt Einblicke in die protestantische Vielfalt in Österreich

Wien (epdÖ) – Einen Ein- und Überblick über das bunte protestantische Leben in Österreich gibt eine neue Broschüre über die evangelischen internationalen Gemeinden. „Evangelische Christinnen und Christen aus aller Welt leben Vielfalt und setzen sich für ein gutes Miteinander ein“, heißt es auf dem Cover der 36-seitigen Broschüre. Das Motto „Gemeinsam evangelisch – in der eigenen Sprache Gott begegnen“ zieht sich dabei wie ein roter Faden durch das Heft.

Inhalt der Broschüre ist eine Vorstellung der evangelischen internationalen Gemeinden, die in Österreich aktiv sind. Von A wie Afrikaanse Gemeinde in Wien bis V wie Vienna Community Church werden Pfarrgemeinden aus neun Ländern sowie drei internationale Gemeinden der evangelisch-lutherischen, evangelisch-reformierten und evangelisch-methodistischen Tradition porträtiert.

„Die Evangelischen Kirchen leisten mit ihren internationalen Gemeinden einen wirkungsvollen Beitrag zum Miteinander in einer pluralen Gesellschaft. Langfristig wird dadurch ein gutes Klima und ein friedliches Zusammenleben gefördert“, heißt es im Vorwort der Broschüre, unterzeichnet von Bischof Michael Bünker, Landessuperintendent Thomas Hennefeld und Superintendent Lothar Pöll.

Bestellungen der Broschüre, sowie Fragen zu weiterführenden Informationen zu den Internationalen Gemeinden richten Sie bitte an

ISSN 2222-2464