In Memoriam Norman Tendis: Programm für „Wirtschaft des Lebens“ präsentiert

Die Roadmap hätte auf der Umweltkonferenz in Nairobi präsentiert werden sollen. Foto: Hillert/WCC
Die Roadmap hätte auf der Umweltkonferenz in Nairobi präsentiert werden sollen. Foto: Hillert/WCC

„Der Schrei der Schöpfung ist heute lauter denn je“

Genf/Wien (epdÖ) – Im Gedenken an den bei dem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen Kärntner Pfarrer und Mitarbeiter des Weltkirchenrats (WCC), Norman Tendis, wurde am Dienstag, 12. März, am Hauptsitz des WCC in Genf ein von Tendis in zentralen Punkten mitgestaltetes Programm einer „Wirtschaft des Lebens“ und für ökologische Gerechtigkeit präsentiert. Tendis hätte die „Roadmap for Congregations, Communities and Churches for an Economy of Life and Ecological Justice“ bei der UN-Umweltkonferenz von 9. bis 15. März im kenianischen Nairobi präsentieren sollen, sein Flugzeug war auf dem Weg dahin aber nahe Addis Abeba abgestürzt. In die „Roadmap“ des Weltkirchenrats waren wesentliche Elemente von Tendis‘ Arbeit für den Nachhaltigkeitsleitfaden der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich eingegangen.

Noch im vergangenen November hatte Tendis darüber gesprochen, wie spannend es sei, „wie sich das Dokument durch die Rückmeldungen von afrikanischer, indigener und anderen Seiten immer weiter entwickelt“ habe. Im Mai 2018 hatte Tendis im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst über die Arbeit an dem Programm gemeint, es solle „die gegenwärtige, unregulierte Marktwirtschaft und die ungerechten Finanzstrukturen durch eine Wirtschaft des Lebens ersetzen, in der Gottes gesamte Schöpfung wertgeschätzt wird“.

Die Roadmap umfasst fünf Abschnitte, die sich dem Leben in Übereinstimmung mit der Schöpfung und dem Bund Gottes ebenso widmen wie erneuerbaren Energien, dem Klimaschutz oder gerechtem Konsum. „Wir können es nicht ignorieren, wenn Teile des weltweiten Leibs Christi auf Grund von ungerechten ökonomischen Strukturen leiden“, heißt es in dem auf Englisch vorliegenden Dokument. „Der Schrei der gesamten Schöpfung ist heute lauter denn je. Deshalb brauchen wir eine starke Bewegung des verwandelnden Glaubens, und wir laden Sie ein, Teil davon zu sein.“

„Norman brachte neue Ideen in seine Heimatkirche, aber auch in den WCC ein“, sagte Weltkirchenrats-Generalsekretär Olav Fykse Tveit im Rahmen der Präsentation. Mit dieser sollte Tendis‘ Arbeit nicht nur gewürdigt sondern auch gesagt werden: „Sie kann nicht aufhören“, so Tveit.

Die ganze “Roadmap for Congregations, Communities and Churches for an Economy of Life and Ecological Justice” finden Sie hier:  https://www.oikoumene.org

Schlagworte: | | |

ISSN 2222-2464