Predigtreihe: „Hier stehe ich, ich kann nicht anders“

Der frühere Bundespräsident Heinz Fischer ist einer der prominenten Gäste der Predigtreihe „Hier stehe ich, ich kann nicht anders“ in der evangelischen Kirche in Wien-Ottakring. Foto: epd/Uschmann
Der frühere Bundespräsident Heinz Fischer ist einer der prominenten Gäste der Predigtreihe „Hier stehe ich, ich kann nicht anders“ in der evangelischen Kirche in Wien-Ottakring. Foto: epd/Uschmann

Schauspielerin Beimpold, Bundespräsident a.D. Fischer und Tenor Johannsen zu Gast in Wien-Ottakring

Wien (epdÖ) – „Hier stehe ich, ich kann nicht anders. Gott helfe mir, Amen“ – unter diesem Motto, einem Zitat, das dem Reformator Martin Luther zugeschrieben wird, steht eine Predigtreihe in der evangelischen Markuskirche in Wien-Ottakring. Die Schauspielerin Ulrike Beimpold, Bundespräsident a.D. Heinz Fischer und der Tenor Daniel Johannsen steigen im Jänner auf die Kanzel, um ihre persönliche Sicht auf das Luther-Zitat zu präsentieren. Mit diesem Zitat soll sich der Reformator im Jahr 1521 gegenüber dem Reichstag zu Worms auf sein Gewissen berufen und in Folge die Widerrufung seiner Lehren verweigert haben.

Am Sonntag, 15. Jänner, ist Ulrike Beimpold Predigtgast in der Markuskirche. Beimpold debütierte mit fünfzehn Jahren am Wiener Burgtheater als Nestroymädl und gehört seitdem als Ensemblemitglied dem Haus an. Einem breiten Publikum wurde Ulrike Beimpold bekannt durch ihre zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen wie „Stella di Mare“, „Dolce Vita“ und der Freitagabendshow „Was gibt es Neues?“. Sie führt Regie, schreibt Bücher und Texte, zeigt ihre Liebe zur Musik in Liederabenden. Ulrike Beimpold wurde 2015 mit dem Diagonale-Schauspielpreis für ihre Rolle in „Superwelt“ ausgezeichnet. 2016 erhielt sie den Österreichischen Filmpreis in der Kategorie „Beste weibliche Hauptrolle“ für diesen Film.

Am Sonntag, 22. Jänner, predigt Bundespräsident a.D. Heinz Fischer in Wien-Ottakring. Der promovierte Jurist und Hochschullehrer war von 2004 bis 2016 achter österreichischer Bundespräsident der Zweiten Republik. Heinz Fischer war als Minister und jahrzehntelang als Nationalratsabgeordneter der SPÖ sowie als Nationalratspräsident tätig.

Die Predigtreihe beschließt Daniel Johannsen am Sonntag, 29. Jänner. Der Tenor und Kirchenmusiker stammt aus einem burgenländischen Pfarrhaus – kein Wunder also, dass er die Evangelistenpartien der barocken Passionen und Oratorien, allesamt auf Luthers vielschichtiger, inspirierender Bibelprosa fußend, mit besonderer Leidenschaft aufführt. Diese musikalische Verkündigung spricht Menschen aller Generationen und Kulturkreise unvermindert an – davon zeugen ausverkaufte Matthäus-Passionen in Tokio, Tel Aviv, Lodz und Leipzig.

Die Gottesdienste in der Wiener Markuskirche (1160 Wien, Thaliastraße 156) beginnen um 10 Uhr. Es findet gleichzeitig ein Kindergottesdienst statt. Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Schlagworte: |

ISSN 2222-2464