Herrgesell: Dank an DiözesankantorInnen und Landeskantor

„Auch wenn wir derzeit noch nicht gemeinsam singen können, so möchte ich doch ein großes Loblied auf euch anstimmen“, schreibt Herrgesell. Im Bild: Die niederösterreichische Diözesankantorin Sybille von Both mit Chor. Foto: epd/Uschmann
„Auch wenn wir derzeit noch nicht gemeinsam singen können, so möchte ich doch ein großes Loblied auf euch anstimmen“, schreibt Herrgesell. Im Bild: Die niederösterreichische Diözesankantorin Sybille von Both mit Chor. Foto: epd/Uschmann

„Musik in Zeiten von Unsicherheit große Unterstützung“

Wien (epdÖ) – In einem Schreiben hat sich die evangelische Oberkirchenrätin für Kirchenentwicklung Gerhild Herrgesell an die Diözesankantorinnen und -kantoren sowie Landeskantor Matthias Krampe gewandt, um ihren Dank für das Engagement in der Coronakrise auszusprechen: „In den letzten Wochen war es eine große Herausforderung das gottesdienstliche Leben in unseren Pfarrgemeinden zu gestalten. Es ist trotz widrigster Umstände großteils gelungen, den Kontakt zu unseren Gemeindemitgliedern zu halten- oder in manchen Fällen sogar zu vertiefen“, schreibt Herrgesell in dem Brief vom Freitag, 15. Mai. Die Kantorinnen und Kantoren hätten daran „einen riesengroßen Anteil“ gehabt: „Mit Engagement, Power und Kreativität habt ihr in eurem Umfeld dazu maßgeblich beigetragen, dass doch vieles funktioniert hat. Ihr habt Feiern mitgestaltet, habt beraten oder von zu Hause aus eure Beiträge geliefert.“

Gerade in Zeiten von Bedrängnis und Unsicherheit sei die Musik eine große Hilfe und Unterstützung: „Auch wenn wir derzeit noch nicht gemeinsam singen können, so möchte ich doch ein großes Loblied auf euch anstimmen und hoffe, dass wir recht bald wieder zusammenkommen und miteinander singen und fröhlich sein können.“

Schlagworte: | |

ISSN 2222-2464