Gottesdienst zwischen Aktionismus und Langeweile

Die steirische Superintendentialversammlung bereitet sich auf das „Jahr der Spiritualität“ vor

Gleisdorf (epd Ö) – „Welche Elemente des Gottesdienstgestaltung vermögen Menschen heute zu berühren zwischen Aktionismus und Langeweile?“ Mit dieser Frage sollen sich nach dem Wunsch von Superintendent Mag. Hermann Miklas die Gremien der Superintendenz Steiermark im Jahr 2005 befassen. Das Jahr 2005 wird von der Evangelischen Kirche A.B unter dem Motto „Abenteuer Spiritualität“ als Jahr der Spiritualität begangen.

Wie der Superintendent in seinem Bericht vor der steirischen Superintendentialversammlung am 16. Oktober in Gleisdorf weiter sagte, sei ein „Austausch über Formen der eigenen persönlichen Spiritualität“ sowie die Einübung und Pflege evangelischer Spiritualität in Gruppen wünschenswert. Nach Miklas lag durch viele Jahrhunderte hindurch die Stärke des Protestantismus in der persönlichen Frömmigkeit seiner Mitglieder. Diese sei heute weit gehend verloren gegangen. „Wie können wir wieder etwas von ihr zurückgewinnen?“, fragte der Superintendent.

Beliebte Gottesdienstformen für die Allerkleinsten

Ausgewertet wurde auf der Superintendentialversammlung auch das Projekt „Auf dem Weg zur kinderfreundlichen Kirche“, das zwei Jahre lang in den steirischen Pfarrgemeinden durchgeführt worden war. Wie Miklas berichtete, habe nach den Erfahrungen von mehr als zwei Drittel der Gemeinden das Projekt „neue Impulse für die Arbeit vor Ort“ gegeben. Die Pfarrer Mag. Johannes Hülser, Leoben, und Mag. Christa Schrauf, Graz, erklärten, insbesondere die Annahme von Gottesdienstformen für die Allerkleinsten und ihre Familien habe alle Erwartungen übertroffen.

Zu den weiteren Themen der Superintendentialversammlung in Gleisdorf gehörte die Situation des ehemaligen Bildungs- und Gästehauses Deutschfeistritz, das nunmehr vom Evangelischen Diakoniewerk Gallneukirchen als Flüchtlingshaus betrieben wird, sowie die Planung eines neuen Konzepts der diözesanen Lektorenarbeit. Präsentiert wurde auch die soeben fertig gestellte Homepage der Superintendenz Steiermark, die unter der Internet- Adresse www.evang.st abrufbar ist.

ISSN 2222-2464