Gegen Winterkälte: Diakonie bittet um Spenden für „’s Häferl“

Wärmeplatz für 220 Menschen pro Tag: "'s Häferl" im sechsten Wiener Gemeindebezirk. Foto: epd/Windisch
Wärmeplatz für 220 Menschen pro Tag: "'s Häferl" im sechsten Wiener Gemeindebezirk. Foto: epd/Windisch

Moser: Nachfrage nach warmem Platz ist groß

Wien (epdÖ) – Mit den sinkenden Temperaturen wird auch die Versorgung von Obdachlosen und anderen Menschen in Not immer mehr zu einer „existenziellen Frage“. Die Diakonie bittet daher um Geld- und Lebensmittelspenden für ihre Einrichtung „’s Häferl“ in der Wiener Hornbostelgasse „Die Nachfrage nach einem warmen Platz und einem warmen Essen ist groß. Die Kälte lässt den Andrang von Menschen in Not ansteigen“, appelliert Diakonie-Direktorin Maria Katharina Moser an die Hilfsbereitschaft der Wienerinnen und Wiener.

220 Menschen pro Tag werden im „Häferl“ nicht nur mit Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise versorgt, sie fänden auch einen Ort für soziale Kontakte und „sich ein bisschen zu Hause zu fühlen“, heißt es in einer Aussendung der Diakonie. Unentbehrlich für die Einrichtung sei die Mithilfe von Freiwilligen. Sie hätten im vergangenen Jahr 1.400 Kilogramm Erdäpfel und 1.000 Kilogramm Zwiebeln geschält, hunderte Kilogramm Teigwaren verkocht, ebenso Reis, Fleisch, Fisolen, Bohnen und Tomaten. Insgesamt ergaben diese Zutaten 40.000 Menüs. Die Einrichtung im 6. Wiener Gemeindebezirk ist an vier Tagen in der Woche für alle Menschen geöffnet.

Alle Infos zur Einrichtung und zu Öffnungszeiten unter: diakonie.at/s-haeferl 

Die Arbeit des „Häferl“ stellt die Diakonie auch in einem kurzen Video auf youtube.com vor.

Spendenkonto: Kennwort "Wärme schenken"; IBAN: AT07 2011 1800 8048 8500

Schlagworte: | |

ISSN 2222-2464