Gebete für TV-Gottesdienst am Karfreitag: trorgr@rinat.ng

„Wir sind vereint im Gebet und in der Sorge – und auch in der Zusage Gottes, den Menschen beizustehen“, sagt Bischof Michael Chalupka. Foto: pixabay
„Wir sind vereint im Gebet und in der Sorge – und auch in der Zusage Gottes, den Menschen beizustehen“, sagt Bischof Michael Chalupka. Foto: pixabay

Erstmals werden Gebete von ZuseherInnen in evangelischem TV-Gottesdienst gebetet

Wien (epdÖ) – Erstmals können ZuseherInnen für einen evangelischen Fernseh-Gottesdienst Gebete einschicken: Gebetsanliegen, die an die E-Mail-Adresse trorgr@rinat.ng geschickt werden, werden im Fernsehgottesdienst am Karfreitag verlesen und gebetet. „Wir sind zwar getrennt voneinander beim Gottesdienst, aber das Fernsehen und der gemeinsame Glaube an Gott verbinden uns“, erklärt der evangelisch-lutherische Bischof Michael Chalupka gegenüber epdÖ. Den TV-Gottesdienst am Karfreitag feiert der Bischof gemeinsam mit der Mödlinger Pfarrerin Anne Tikkanen-Lippl den Karfreitagsgottesdienst im Evangelischen Zentrum in Wien. „Die Mitfeiernden sind eingeladen, ihre Bitten und Sorgen vor Gott zu bringen. Wir sind so vereint im Gebet und in der Sorge – und auch in der Zusage Gottes, den Menschen beizustehen“, so Chalupka weiter. Bereits in der Woche vor dem Gottesdienst haben Kinder aus den Pfarrgemeinden Wien-Simmering und Schladming Gebete formuliert und als Bilder gemalt. Auch diese Gebete werden im Gottesdienst gebetet.

Natürlich können nicht alle Gebete in dem einstündigen Gottesdienst vorgebracht werden: „Jedes Gebet, das uns geschickt wird, wird in einer evangelischen Kirche gebetet werden“, betont Bischof Chalupka. Es sei gewährleistet, dass alle Anliegen und Gebetswünsche in der Osterzeit vor Gott gebracht werden.

Der evangelische Gottesdienst am Karfreitag wird um 11 Uhr live auf ORF 2 übertragen. Gesanglich begleitet den Gottesdienst der Tenor Gernot Heinrich. Michael Brüssing spielt Viola da Gamba und Violoncello. An der Orgel ist Landeskantor Matthias Krampe zu hören, der auch die musikalische Leitung hat. Gespielt werden Werke unter anderem von Johann Sebastian Bach und Wolfram Wagner.

Schlagworte: | | |

ISSN 2222-2464