Fußball: „Theo Cup“ erstmals in Wien

Internationales Fußballturnier theologischer Fakultäten

Wien (epd Ö) – 23 Mannschaften aus fünf Nationen nahmen von Freitag bis Sonntag am „Theo-Cup 2010“ – dem internationalen Fußballturnier theologischer Fakultäten und Studieneinrichtungen in Europa – in Wien teil. Mehr als 300 Spieler, Fans und Mitarbeiter aus Deutschland, der Schweiz, Serbien, Ungarn und Österreich waren gekommen. Erstmals war Wien Austragungsort. Mit der Teilnahme von katholischen, evangelischen, reformierten und orthodoxen Theologiestudenten, Absolventen und Professoren wurde auch ein deutliches ökumenisches Zeichen gesetzt. Eröffnet wurde der „Theo-Cup“ am Freitag, 28. Mai, mit einer Feier an der Universität Wien, der die beiden Dekane der Wiener theologischen Fakultäten, James Alfred Loader und Martin Jäggle, sowie der evangelisch-lutherische Bischof und Generalsekretär der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE), Michael Bünker, vorstanden.

Am Samstagabend fand ein ökumenischer Gottesdienst mit dem katholischen Professor für Ostkirchenkunde, Rudolf Prokschi, und dem Sondervikar der GEKE, Mario Fischer, in der Pfarrkirche Don Bosco in Wien-Neuerdberg statt. Die Spiele wurden im Wiener Sportzentrum Marswiese ausgetragen. Sieger wurde die Mannschaft der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Regensburg. Die Mannschaft der Evangelisch-Theologischen Fakultät Wien erreichte den dritten Platz.

ISSN 2222-2464