Feiertage sind Chance

Sturm: Überlegungen zur Abschaffung der Feiertage wenig hilfreich

Wien/St. Pölten, 15. Mai 2002 (epd Ö) Als „wenig hilfreich“ für eine gute Entwicklung der Gesellschaft hat der evangelische Bischof, Mag. Herwig Sturm, Überlegungen zur Abschaffung oder Verlegung der Feiertage bezeichnet. „Wir brauchen nicht mehr Gelegenheiten zum Geldausgeben, sondern mehr Gemeinschaft und mehr Zeit füreinander“ erklärte Sturm. Den Feiertagen komme über ihre christliche Bedeutung hinaus eine wesentliche Rolle in der personalen und sozialen Entwicklung der Menschen zu.

Weiland: Nicht-materiellen Werten Bedeutung zumessen

Der evangelische Superintendent von Niederösterreich, Paul Weiland, stellte dazu fest, es sei „höchste Zeit, dass neben den materiellen Werten auch den nicht-materiellen Werten die gleiche Bedeutung zugemessen wird.“ Für die Lebensqualität wären sie mindestens genau-so wichtig wie wirtschaftliche Überlegungen. Wer nur einseitig ökonomisch denke, werde langfristig zu den Verlierern zählen, sagte Weiland. Qualität und Wert des menschlichen Lebens und der menschlichen Würde hänge zusammen mit der Qualität und dem Wert der Feiertage.

ISSN 2222-2464