Evangelisches Werk für Diakonie und Bildung startet in Wien

Das Werk für Diakonie und Bildung soll evangelische Bildung in Wien noch stärker profilieren. Im Bild: Die Evangelische Schule am Wiener Karlsplatz. Foto: epd/M. Uschmann
Das Werk für Diakonie und Bildung soll evangelische Bildung in Wien noch stärker profilieren. Im Bild: Die Evangelische Schule am Wiener Karlsplatz. Foto: epd/M. Uschmann

Malekpour: „Mit Diakonie und Bildung zum gesellschaftlichen Zusammenhalt beitragen“

Wien (epdÖ „Diakonie und Bildung sind jene zwei Bereiche, in denen die Evangelische Kirche verstärkt ihren Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in Österreich leisten will“, sagt Gisela Malekpour. Die niederösterreichische Superintendentialkuratorin ist seit 2. März Vorsitzende des ehrenamtlichen Kuratoriums im Evangelischen Schulwerk und dem Evangelischen Werk für Diakonie und Bildung (EWDB), die gemeinsam die Diakonie Eine Welt bilden. „Die Diakonie Eine Welt intensiviert ihr Engagement in der Profilierung evangelischer Bildung im Raum Wien und will ihre Kompetenzen, die sie in der Arbeit für Menschen auf der Flucht in den letzten Jahrzehnten aufgebaut hat, sichern sowie ihr Engagement im Integrations- und Menschenrechtsbereich gerade in herausfordernden Zeiten fortsetzen“, betont der Rektor der Diakonie Eine Welt, Michael Bubik. Dazu hat die Synode der Evangelischen Kirche A.B. im Dezember neben dem Evangelischen Schulwerk das Evangelische Werk für Diakonie und Bildung ins Leben gerufen. Nun hat sich das Kuratorium konstituiert. Bubik zeigt sich erfreut, dass dafür „namhafte und hochkompetente“ Personen aus dem evangelischen Österreich und aus verschiedensten fachlichen Richtungen gewonnen werden konnten. Stellvertreter von Vorsitzender Gisela Malekpour ist Bernd Rießland (Finanzvorstand Sozialbau), weiters gehören dem Kuratorium an Rudolf Götz (Senior Labour Market Expert bei der Österreichischen Studien- und Beratungsgesellschaft, Dagmar Lagger (Abteilungsleiterin an der KPH Wien-Krems), SORA-Geschäftsführer Günther Ogris, Hellmut Santer (Vorstand OSB International), die emeritierte Professorin an der KPH Wien-Krems Elisabeth Schwarz und Personalberaterin  Gundi Wentner (Deloitte Österreich). Wiederbestellt als Geschäftsführer des EWDB sowie des Evangelischen Schulwerks A.B. Wien wurde Michael Bubik, zum zweiten Geschäftsführer mit dem Schwerpunkt Bildung bestellte das Kuratorium des Schulwerks ab 1.9.2018 Pfarrer Michael Chalupka, den bisherigen Direktor der Diakonie Österreich.

Schlagworte: | | | |

ISSN 2222-2464