Evangelischer Pfarrer aus Bischofshofen für deutschen Podcast-Award vorgeschlagen

„Tagebuch eines Pfarrers“ erfolgreichstes christlich-religiöses Podcastprodukt des deutschen Sprachraums

Wien (epd Ö) – Die Fachjury des deutschen Podcastvereins hat als einzigen österreichischen wie auch religiösen Kandidaten den evangelischen Pfarrer aus Bischofshofen (Salzburg), Mag. Hans Spiegl, für den deutschen Podcast-Award 2007 in der Kategorie „Kultur: gut“ vorgeschlagen. Bis zum 15. Dezember des Vorjahres konnte das Publikum in verschiedenen Kategorien ihre Lieblings-Podcasts nennen.

Spiegl betreibt seinen Podcast „Tagebuch eines Pfarrers“ seit rund neun Monaten. Auch wenn der Podcast-Award 2007, der am 26. Jänner vergeben wurde, in der genannten Kategorie letztlich an den privaten Podcast einer Regensburgerin ging („Andrea W. wills wissen“), ist das „Tagebuch eines Pfarrers“ inzwischen das erfolgreichste christlich-religiöse Podcastprodukt des deutschen Sprachraums, gemessen am Ranking von podster.de sowie des iTunes Musicstore. Ungefähr 600 Menschen hören jede Folge des Podcast, über den auch schon Medien in Österreich oder auch die Frankfurter Rundschau berichteten.

Der Podcast-Award wurde 2006 zum ersten Mal vergeben, hinter der Preisverleihung steht eine Expertenjury aus Journalisten und Medienfachleuten.

Info: pfarrer.herzblut.fm

ISSN 2222-2464