Evangelische Pfarrerin tanzt 2013 bei ORF-Dancing Stars

Die evangelische Pfarrerin Monika Salzer tritt 2013 beim ORF Tanzwettbewerb Dancing Stars an. (Foto: ORF Ali Schafler)
Die evangelische Pfarrerin Monika Salzer tritt 2013 beim ORF Tanzwettbewerb Dancing Stars an. (Foto: ORF Ali Schafler)

Monika Salzer: „Spiritualität hat auch mit Körpererfahrung zu tun“

Wien (epdÖ) – Die evangelische Pfarrerin, Kolumnistin und Psychotherapeutin Monika Salzer tanzt 2013 bei den ORF-Dancing Stars. Es ist das erste Mal, dass eine Pfarrerin beim Fernsehtanzwettbewerb antritt. Einem breiterem Publikum ist Salzer als Kolumnistin der „Krone bunt“ bekannt.

„Ich hab mich sehr über das Angebot gefreut, weil das eigentlich schon ein langjähriger Traum war. Jetzt ist er wahr geworden. Ich hab in meinem bisherigen Leben immer sehr viele Dinge gemacht, aber getanzt hab ich zu wenig – finde ich.“ Der Kirche rät sie, „mehr im Körper zu sein“, weil Spiritualität auch mit Körpererfahrung zu tun habe. „Die Trennung Körper-Seele-Geist war tragisch“, meint Salzer, die als Pfarrerin über 20 Jahre in der Krankenhausseelsorge tätig war. „Ich möchte mich nun der leichten Muse zuwenden.“

Salzer, die vor 50 Jahren einen Tanzkurs in der Tanzschule Elmayer besucht hat, erzählt: „Es sind zwei Dinge, die in mir völlig disparat nebeneinander liegen. Zum einen diese alte Sehnsucht zu tanzen, ich habe immer erlebt, dass Tanzen unglaublich glücklich macht, und das andere ist, dass ich ja nicht mehr die Jüngste bin und mir da schon die Frage stelle, ob ich das durchstehen werde. Aber ich freue mich darauf, mit einem Profi zu tanzen. Das Unangenehme ist wahrscheinlich die Aufregung – dass man sich einem großen Publikum präsentiert.“

Am Freitag, dem 1. März 2013, geht der Tanzevent in ORF eins in die achte Runde – dann tanzen zwölf Prominente (sechs Herren und sechs Damen) zehn Wochen lang gemeinsam mit ihren Profipartnern um die Gunst von Jury und Publikum.

ISSN 2222-2464