Evangelische Kirchen laden zum Reformationsempfang

Gedenken an Robert Bernardis, „Österreichs Stauffenberg“ – „Zeit zur Umkehr“: Christen und Juden – Diakoniepreis 2008

Vortag des Reformationsfestes laden die Evangelischen Kirchen zum Empfang in die Akademie der Wissenschaften in Wien. Geprägt wird der diesjährige Empfang zum Reformationsfest vom Thema „Juden und Christen im Jahr 2008: Freunde, Nachbarn oder Geschwister?“, zu dem der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Dr. Johannes Friedrich, Stellung nehmen wird. Der Empfang reiht sich damit ein in das Jahresthema der Evangelischen Kirchen. Unter dem Titel „Auf dem Weg der Umkehr“ ist es ein Jahr der Standortbestimmung zum evangelisch-jüdischen Verhältnis in Österreich.
Im Mittelpunkt des Empfangs zum Reformationsfest steht auch das Gedenken an Robert Bernardis anlässlich seines 100. Geburtstages. Der Oberstleutnant im Generalstab, oft als „Österreichs Stauffenberg“ bezeichnet, war 1944 an der wichtigsten Aktion des militärischen Widerstands gegen Adolf Hitler beteiligt und bezahlte dafür wie viele andere Offiziere mit seinem Leben. Zu Robert Bernardis wird beim Reformationsempfang auch Bundespräsident Dr. Heinz Fischer sprechen. Musikalisch gestalten den Empfang Timna Brauer und das Elias Meiri Ensemble mit ihren „Songs for Peace“.
Erstmals veranstalten die drei evangelischen Kirchen, die lutherische, die reformierte und die methodistische Kirche, gemeinsam den Empfang zum Reformationsfest. Auch heuer werden wieder wegweisende Projekte mit dem Diakoniepreis ausgezeichnet, ebenso wird die beste Fachbereichsarbeit „Religion“ vorgestellt.

(Empfang zum Reformationsfest, Akademie der Wissenschaften, Wollzeile 27a, 1010 Wien, Donnerstag, 30. Oktober 2008, Beginn: 16.00 Uhr)

ISSN 2222-2464