„Es wead ana kemman“ – Das Markusevangelium auf Kärntnerisch

Klagenfurt: Lesung und Ausstellungseröffnung im Rahmen der Langen Nacht der Museen

Klagenfurt (epd Ö) – Im Rahmen der der Langen Nacht der Museen lädt die Diakonie Kärnten am Samstag, 6. Oktober, zur Lesung des „Markusevangeliums auf Kärntnerisch“. Lesen werden die Autoren, der designierte lutherische Bischof Dr. Michael Bünker und der wie Bünker aus Kärnten stammende Wiener Pfarrer Sepp Lagger. Bünker und Lagger haben die 16 Kapitel des Markusevangeliums in die Dialekte ihrer Herkunftstäler übertragen. Eröffnet wird zugleich die Ausstellung „Bilderzyklus zur Bibel“ mit Künstlern der Kunstwerkstatt de La Tour.

 

(Lesung, Buchpräsentation und Ausstellungseröffnung in der Galerie de La Tour, Innenhof Lidmanskygasse 8, Klagenfurt, Samstag, 6. Oktober, 19.00 Uhr. Die Ausstellung ist vom 8.10. bis 15.11. zu sehen.)

 

ISSN 2222-2464