Erster ökumenischer Drive-in-Gottesdienst in Zams

Freundliches Hupen statt Friedensgruß: Die Platzkarten für den Drive-in-Gottesdienst in Zams waren schnell vergeben. Foto: W. Mathoy
Freundliches Hupen statt Friedensgruß: Die Platzkarten für den Drive-in-Gottesdienst in Zams waren schnell vergeben. Foto: W. Mathoy

Über 300 Menschen in 100 Autos feierten mit

Zams (epdÖ) In über 100 Autos feierten an die 300 katholische und evangelische Christinnen und Christen am Sonntag, 10. Mai, den ersten Drive-in-Gottesdienst in Zams (Bezirk Landeck). Auf dem Parkplatz der Venet-Bergbahnen nahmen die Besucherinnen und Besucher vom Auto aus am Gottesdienst teil, die Karten für die Parkplätze waren im Nu vergeben, heißt es von den Veranstaltern. Glocke und Friedensgruß fielen diesmal aus, stattdessen wurde kräftig auf die Hupe gedrückt. Winkende Hände, Blinken und viele lachende Gesichter prägten den Gottesdienst, den der katholische Pfarrer Herbert Traxl gemeinsam mit dem evangelischen Pfarrer Richard Rotter gestaltete.

Zu sehen ist der Gottesdienst auch auf Youtube.

Schlagworte:

ISSN 2222-2464