„Einer für alle, alle für einen“: Juli-SAAT über Gustav-Adolf-Verein

Viel Lesevergnügen für den Sommer bietet die Juli-Ausgabe der "SAAT. Evangelische Zeitung für Österreich". (Foto: epv)
Viel Lesevergnügen für den Sommer bietet die Juli-Ausgabe der „SAAT. Evangelische Zeitung für Österreich“. (Foto: epv)

Interessante Nachrichten aus dem Leben der Evangelischen Kirche

Wien (epdÖ) – Er ist der älteste evangelische Verein Österreichs, und er ist noch immer aktiv: der Gustav-Adolf-Verein, gegründet 1861. Doch was macht den Verein aus? Und wie gestaltet sich seine Arbeit 155 Jahre nach der Gründung? Über den traditionsbewussten und zugleich modernen Verein, der aus dem evangelischen Leben Österreichs nicht mehr wegzudenken ist, lesen Sie in der Titelgeschichte „Einer für alle, alle für einen“ der Juli-Ausgabe der „SAAT. Evangelische Zeitung für Österreich“.

Niederösterreich hat gewählt: Beim zweiten Wahltermin haben sich die Delegierten in St. Pölten auf den Innsbrucker Pfarrer Lars Müller-Marienburg geeinigt. Einen ausführlichen Bericht vom spannenden Wahltag lesen Sie in der SAAT. Darüber hinaus liefert die aktuelle Ausgabe einen Rückblick auf die Synode und Generalsynode von Anfang Juni. Mit Dace Dislere-Musta, Vikarin in der Pfarrgemeinde Horn-Zwettl, sprach die SAAT über die Entscheidung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Lettland, nur mehr Männer ins geistliche Amt zu ordinieren. Die gebürtige Lettin Dislere-Musta gewährt im Gespräch mit der SAAT exklusive Einblicke in die lettische Kirche.

Darüber hinaus bietet die SAAT spannende Buch- und Filmtipps, Anregungen für den Kindergottesdienst, Impulse für die persönliche Auseinandersetzung mit der Bibel und erstmals – aufgrund der großen Beliebtheit – zwei Rätsel. Neben dem bekannten Kreuzworträtsel werden unter „Gewusst wer“ in Zukunft berühmte Persönlichkeiten aus Kirche, Gesellschaft und Geschichte gesucht. Das alles und viel mehr in der Juli-Ausgabe der SAAT. Ein Abonnement der SAAT kann für 27 Euro im Jahr bestellt werden unter oder hier bestellt werden.

ISSN 2222-2464