Drei evangelische Diözesen wählten neue Leitungsgremien

Die Wahlen in die Superintendentialausschüsse knüpfen an die Wahlen von GemeindevertreterInnen und Presbyterien an. Foto: epd/Uschmann
Die Wahlen in die Superintendentialausschüsse knüpfen an die Wahlen von GemeindevertreterInnen und Presbyterien an. Foto: epd/Uschmann

Neue Superintendentialausschüsse in Salzburg und Tirol, Burgenland und Kärnten

Innsbruck/Eisenstadt/Villach (epdÖ) – Drei Superintendenzen haben bereits ihre Superintendentialausschüsse und damit die obersten Leitungsgremien auf Diözesanebene gewählt. In der Diözese Salzburg und Tirol ist die Superintendentialversammlung bereits am Samstag, 22. September, zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengetreten. Als Superintendentialkurator und damit im höchsten weltlichen Amt innerhalb der Superintendenz bestätigt wurde Eckart Fussenegger (Salzburg), ebenso die Senioren Pfarrer Adam Faugel (Salzburg Auferstehungskirche) und Pfarrer Klaus Niederwimmer (Innsbruck), die weiterhin als Stellvertreter von Superintendent Olivier Dantine fungieren. Im Superintendentialausschuss vertreten sind darüber hinaus als stellvertretende SuperintendentialkuratorInnen Ingrid Allesch (Salzburg) und Heide Streicher (Innsbruck Auferstehungskirche), als geistliche Synodale Pfarrerin Melanie Dormann (Salzburg Christuskirche) und Pfarrer Robert Jonischkeit (Kufstein), sowie als weltliche Synodale Bettina Pann (Hallein) und Erich Klemera (Innsbruck Auferstehungskirche).

Im Burgenland wurde am Samstag, 29. September gewählt, hier gibt es mit Christa Grabenhofer aus Eisenstadt eine neue Superintendentialkuratorin, sie folgt auf Gerhard Fiedler. Auch die Stellvertreter von Superintendent Manfred Koch werden neu besetzt, künftig heißen die Senioren Joachim Grössing (Mörbisch) für das Nordburgenland und Carsten Marx (Großpetersdorf und Rechnitz) für das Südburgenland. Als stellvertretende SuperintendentialkuratorInnen in den Ausschuss gewählt wurden Susanna Hackl (Pöttelsdorf) und Herwig Wallner (Oberwart). In die Synode entsendet die Superintendentialversammlung Burgenland neben Koch, Grabenhofer und Grössing Pfarrer Gerhard Harkam (Stadtschlaining und Holzschlag), Gerda Haffer-Hochrainer (Pöttelsdorf) und Gertraud Rusche (Pinkafeld).

Als Kärntner Superintendentialkuratorin bestätigt wurde am 29. September Helli Thelesklaf (Hermagor), ihr Stellvertreter ist Thomas Winkler (Ferndorf). Neu im Amt als Seniorin und damit Stellvertreterin von Superintendent Manfred Sauer ist Pfarrerin Lydia Burchhardt (Klagenfurt Johanneskirche), als SeniorInnen wiedergewählt wurden Pfarrer Michael Guttner (Feld am See) und Pfarrerin Dagmar Wagner-Rauca (Unterhaus Millstätter See). Als weitere weltliche Mitglieder im Ausschuss vertreten sind Klaus Kronlechner (Klagenfurt) und Veronika Gaugeler-Senitza (Waiern). In der Synode vertreten Kärnten Pfarrerin Astrid Körner (Villach Stadtpark), Pfarrerin Birgit Meindl-Dröthandl (Feffernitz) und Rainer Gottas als geistliche Synodale, weltliche Synodale sind Isabella Angerer (Pörtschach), Lieselotte Buchacher (Klagenfurt Johanneskirche) und Veronika Gaugeler-Senitza.

Nach den Gemeindevertreterwahlen im Frühjahr und den Wahlen von Presbyterien und KuratorInnen waren die Wahlen der Superintendentialausschüsse der nächste Schritt im mehrstufigen Wahlverfahren innerhalb der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich. Die Superintendentialausschüsse haben unter anderem die Beschlüsse der Superintendentialversammlung zu vollziehen, üben Aufsicht über die Pfarrgemeinden aus und verwalten das Stammvermögen der Superintendenz. Die Funktionsperiode beträgt sechs Jahre. Auch die Superintendentialversammlungen der übrigen Diözesen kommen in den nächsten Wochen zu ihren konstituierenden Sitzungen und zur Wahl der Superintendentialausschüsse zusammen. In der Steiermark wird am Freitag, 5. und Samstag, 6. Oktober getagt, ebenfalls am 6. Oktober kommen die Delegierten in Niederösterreich und Oberösterreich zusammen, Wien folgt am Samstag, 20. Oktober.

Schlagworte: | | | |

ISSN 2222-2464