Diakonie-Sonntag am 26. April lädt „alle an einen Tisch“

Predigtbausteine, ein ausgearbeiteter Gottesdienstablauf, Liedblätter sowie ein programmatisches Papier der Diakonie mit zehn Thesen zur Inklusion gibt es auf der Homepage www.diakoniesonntag.at
Predigtbausteine, ein ausgearbeiteter Gottesdienstablauf, Liedblätter sowie ein programmatisches Papier der Diakonie mit zehn Thesen zur Inklusion gibt es auf der Homepage www.diakoniesonntag.at

Infos und Materialien zur „inklusiven Kirche“ online

Wien (epdÖ) – „Alle an einem Tisch“ wollen Diakonie und Evangelische Kirche am diesjährigen Diakonie-Sonntag am 26. April versammeln. Schwerpunktthema heuer ist inklusive Kirche: „Evangelische Pfarrgemeinden sind Orte, die Gemeinschaft möglich machen. Im Gottesdienst und in der Gemeinde finden Menschen unterschiedlicher sozialer Herkunft einen gemeinsamen Ort, der auch allen Teilhabe und Mitbestimmungsmöglichkeiten bietet. Pfarrgemeinden tragen die Möglichkeiten zur Inklusion in sich“, schreibt die Diakonie in einer Aussendung an alle Pfarrgemeinden. Diese können ab sofort über die Homepage www.diakoniesonntag.at Infos und Materialien für thematisch passende Gottesdienste bestellen und herunterladen. Dort finden sich Predigtbausteine, ein ausgearbeiteter Gottesdienstablauf, Liedblätter sowie ein programmatisches Papier der Diakonie mit zehn Thesen zur Inklusion.

„Inklusion verfolgt das Anliegen, unser Zusammenleben und unsere Gesellschaft so zu gestalten, dass alle Menschen einbezogen sind – gerade in ihrer Individualität und spezifischen Situation“, schreibt Diakonie-Direktorin Maria Katharina Moser in einem einleitenden Statement. Neben diesem allgemeinen Verständnis von Inklusion stehe der Begriff im Besonderen für einen grundlegenden Wandel im gesellschaftlichen Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Durch die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung aus dem Jahr 2008 sei der Begriff verstärkt in die öffentliche Aufmerksamkeit gerückt.

Der Diakonie-Sonntag wurde im Jahr 2013 von der Diakonie und den evangelischen Kirchen ins Leben gerufen. Gefeiert wird er seitdem jedes Jahr am zweiten Sonntag nach Ostern. Zu den Themenschwerpunkten der letzten Jahre zählten unter anderem Solidarität, Demenz oder die Vielfältigkeit von Begabungen.

Schlagworte: | | |

ISSN 2222-2464