23.04.2020

Diakonie-Sonntag 2020: „Kraft und Hilfe in der Krise“

Themenänderung wegen Coronakrise – Hausandacht zum Download

In der Gemeinde kann der Diakonie-Sonntag heuer leider nicht stattfinden - dafür gibt es Vorlagen für Hausandachten. Foto: Diakonie

Themenänderung wegen Coronakrise – Hausandacht zum Download

Wien (epdÖ) – Wegen des weiterhin bestehenden Gottesdienstverbots aufgrund der Coronakrise findet heuer der Diakonie-Sonntag am 26. April in anderer Art und Weise als üblich statt. Da sich das Motto „Alle an einem Tisch“ als Ausdruck der Inklusion ohne gemeinsame Feier nicht realisieren lasse, werde dieses Thema auf das Jahr 2021 verschoben, heißt es in einer Aussendung der Diakonie. Stattdessen geht es heuer um „Kraft und Hilfe in der Krise“.

Dazu hat die Diakonie Anleitungen für eine Hausandacht und mehrere Impulse erstellt, mit denen Interessierte den Diakonie-Sonntag zwar nicht in der Gemeinde, aber dennoch in kleinem Kreis zuhause feiern können. Zentrales Motiv der Hausandacht ist der Bibelvers „Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken“ aus dem Matthäusevangelium. Darin heißt es: „Jede und jeder hat seine oder ihre Last zu tragen in dieser Krise. Die Coronakrise zeigt uns recht deutlich: Es gibt nicht die Starken und die Schwachen. Wir alle haben eine Last zu tragen. Und wir alle brauchen einander.“ Alle Infos und Materialien zum Diakonie-Sonntag finden Sie hier: www.diakoniesonntag.at

Seit 2013 wird der Diakonie-Sonntag in evangelischen Gemeinden österreichweit jedes Jahr im Frühjahr gefeiert. Ziel dieses Tages ist es, neue Impulse zu liefern, neue Themen aufzugreifen und diakonisches Handeln sichtbar zu machen.

ISSN 2222-2464

Diesen Beitrag teilen

Schlagworte

Diakonie | Coronavirus

Newsletter abonnieren

Der Newsletter von evang.at mit den wichtigsten Nachrichten des Evangelischen Pressedienstes (epd) ist kostenlos und erscheint in der Regel einmal pro Woche am Mittwoch.