DIAKONIE hilft Überschwemmungsopfern in Polen

Spendenkonto PSK 23 13 300; Kennwort: „Überschwemmungsopfer – Polen“

Wien, 8. August 2001 (epd Ö) Zur Hilfe für die Opfer der Überschwemmung in Polen hat die DIAKONIE aufgerufen. „Die Hochwasserkatastrophe in Polen hat unvorstellbare Ausmaße angenommen“, heißt es in einer Aussendung. Tausende Menschen mussten laut DIAKONIE evakuiert werden, ihre Häuser sind teilweise schwer beschädigt. Das Kanalsystem sowie die Strom- und Gasversorgung seien in vielen Orten zusammengebrochen, die Felder in vielen Teilen Polens überflutet und verschlammt. Die Ernte des heurigen Jahres sei vernichtet und damit die Existenzgrundlage für tausende Menschen genommen.

Mit ihren lokalen Partnern, der Diakonie Warschau und der Diakonie Breslau, versorgt die DIAKONIE die Opfer mit Trinkwasser und Medikamenten. Spenden werden erbeten auf das Konto PSK 23 13 300; Kennwort: „Überschwemmungsopfer – Polen“.

ISSN 2222-2464