Diakonie: „Der gute Preis“ für Wohngruppen-Projekt „KAYA“

Die Preisträger der diesjährigen Ausgabe des "guten Preises". Foto: Barbara Krobath
Die Preisträger der diesjährigen Ausgabe des "guten Preises". Foto: Barbara Krobath

Betreuung für junge Menschen mit Essstörungen

Wien (epdÖ) – Die „Wohngruppen KAYA“ des Diakonie-Zentrums Spattstraße in Linz haben den diesjährigen „Guten Preis“ gewonnen. Mit dem Nachhaltigkeitspreis von Diakonie Österreich und Evangelischer Bank wird damit ein Projekt ausgezeichnet, bei dem in zwei Wohngruppen junge Menschen mit Essstörungen medizinisch, therapeutisch und sozialpädagogisch betreut werden. Bei der Preisverleihung am 26. März in Wien belegten der „Food-Truck Speisewagen“ der Caritas Oberösterreich den zweiten und die Projekte „Beratung im Gehen“ für Migrantinnen sowie „Ferien am Meer“ für Kinder mit besonderen Bedürfnissen den geteilten dritten Platz. Das Siegerprojekt erhält 10.000 Euro, die Plätze zwei und drei bekamen Geschenkkörbe überreicht.

Die Auszeichnung „Der gute Preis“ wurde heuer zum dritten Mal vergeben und prämiert Projekte, die neben ihrer sozialen Zielsetzung besonderen Wert auf ökologische Verantwortung, Gesundheit am Arbeitsplatz, Inklusion, Gender Equality oder Barrierefreiheit legen, heißt es von den der Organisatoren.

Schlagworte: |

ISSN 2222-2464