Diakonie de La Tour baut Einrichtung für Menschen mit Autismus

Bei der Grundsteinlegung am 25. Mai: Diakonie-Bereichsleiterin Christiane Dobernig, Rektor Hubert Stotter, Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner, Personaldirektorin Susanne Prentner-Vitek und Wirtschaftsdirektor Walter Pansi. Foto: Diakonie de La Tour/kk
Bei der Grundsteinlegung am 25. Mai: Diakonie-Bereichsleiterin Christiane Dobernig, Rektor Hubert Stotter, Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner, Personaldirektorin Susanne Prentner-Vitek und Wirtschaftsdirektor Walter Pansi. Foto: Diakonie de La Tour/kk

Haus in Waiern bietet künftig Raum für 20 Betroffene

Waiern/Kärnten (epdÖ) – Eine neue Einrichtung für Menschen im Autismus-Spektrum errichtet die Diakonie de La Tour in Waiern bei Feldkirchen in Kärnten. Die Einrichtung, deren Grundstein am Freitag, 25. Mai, gelegt wurde, soll 20 Klientinnen und Klienten Wohn- und Tagesstrukturen bieten. Konkret wird das Zentrum über ein Wohnhaus mit kleinen Wohngruppen für je bis zu vier Personen verfügen. Dazu kommen Räumlichkeiten für tagesstrukturierende Beschäftigungen und Rückzugsmöglichkeiten. „Wir haben in den letzten Jahren viel Kompetenz und Wissen in der Begleitung von Menschen im Autismus-Spektrum aufgebaut und in die Planung der neuen Einrichtung eingebracht“, erklärte Hubert Stotter, Rektor der Diakonie de La Tour, in einer Aussendung. Die Architekten hätten in direkter Absprache mit den Verantwortlichen die Ideen für die vollständig barrierefreien Gebäude erarbeitet, so Stotter weiter. Beate Prettner, Landeshauptmann-Stellvertreterin, zeigt sich als Vertreterin des Landes Kärnten, das die Arbeiten mit einem Sozialbaudarlehen unterstützt, überzeugt: „Mit der neuen Wohn- und Tagesstruktur können die Betroffenen optimal begleitet und betreut werden.“

Die 20 zukünftigen BewohnerInnen der Einrichtung am Staberweg in Waiern wohnen teilweise bereits in anderen Häusern der Diakonie de La Tour, die jedoch nach Angaben der Sozialorganisation nicht mehr aktuellen Standards entsprächen. Die Bauzeit für die neue Einrichtung soll etwa ein Jahr betragen, man rechnet mit einer Eröffnung im Mai des Jahres 2019. Die Kosten des Projekts belaufen sich auf rund 5 Millionen Euro.

Eine neue Einrichtung für Menschen mit Autismus gibt es bald auch im Diakoniewerk Gallneukirchen: Die Eröffnung des Wohnhauses in Pregarten ist für den Herbst 2018 geplant. Schätzungen zufolge sind in Österreich rund 80.000 Menschen von Autismus betroffen.

Schlagworte: | |

ISSN 2222-2464