Dantine gratuliert neuem Salzburger Erzbischof Lackner

Salzburg: Erzbischof Franz Lackner folgt auf Alois Kothgasser. Foto: epd/Uschmann
Salzburg: Erzbischof Franz Lackner folgt auf Alois Kothgasser. Foto: epd/Uschmann

Dank an scheidenden Erzbischof Alois Kothgasser

Salzburg (epdÖ) – Der Superintendent der Evangelischen Diözese Salzburg-Tirol hat dem Grazer Weihbischof Franz Lackner zu seiner Wahl zum neuen Salzburger Erzbischof gratuliert. „Ich wünsche ihm Gottes Segen für sein neues Amt. Ich bin zuversichtlich, dass mit Erzbischof Franz Lackner der in Salzburg eingeschlagene Weg des Dialogs sowie der ökumenischen Offenheit und Partnerschaft fortgeführt wird“, sagte Dantine in einer ersten Reaktion gegenüber dem Evangelischen Pressedienst.

Dankbar zeigte sich Dantine für das Wirken des scheidenden Erzbischofs Alois Kothgasser. „Mit seiner seelsorgerlichen Weitsicht und seinem Einsatz für die Verbesserung der ökumenischen Beziehungen hat er das Vertrauen vieler Evangelischer gewonnen“, so der Superintendent.

Der Vatikan hat am Montag zu Mittag im Amtsblatt „Bollettino“ den 57-Jährigen Lackner als neuen Salzburger Erzbischof bestätigt. Das Salzburger Domkapitel, das aus einem Dreier-Vorschlag aus Rom wählen darf, hatte sich am Sonntag vor einer Woche für den Steirer entschieden. Dieser nahm die Wahl nach zwei Tagen Bedenkzeit an.

ISSN 2222-2464