Christen und Muslime laden zum „Kipferlsturm“ auf den Peilstein

Gemeinsame Bergwanderung am 21. Juni

Wien (epd Ö) – Aus einem kuriosen Polit-Zwist wird nun eine eindrucksvolle Geste des Miteinanders: Vor der Nationalratswahl 2006 hatte ein gefälschter Brief, den BZÖ-Chef Peter Westenthaler bei der ORF-TV-Konfrontation mit SPÖ-Klubobmann Alfred Gusenbauer in die Kamera gehalten hatte, für Wirbel gesorgt. Westenthaler hatte aus einem Schreiben zitiert, das der österreichische Alpenverein angeblich an den Wiener SP-Gemeinderat Omar Al-Rawi geschrieben haben soll. Im Brief ging es darum, Halbmonde statt Gipfelkreuze auf den österreichischen Berggipfeln anzubringen. Al-Rawi dementierte, eine Künstlergruppe bekannte sich zur Fälschung des Schreibens, das BZÖ blieb bei seiner Darstellung.

Der Österreichischen Alpenverein, die „Plattform Christen und Muslime“ und die „Initiative muslimische ÖsterreicherInnen“ laden jetzt für Samstag, 21. Juni 2008, um 11 Uhr zur gemeinsamen Wanderung auf den Peilstein im Wienerwald. Menschen aller Religionen und Weltanschauungen, die Freude an der Natur und am gegenseitigen Kennenlernen haben, sind dazu herzlich eingeladen.

Die rund einstündige Wanderung führt von Neuhaus im Triestingtal (423 m) zum Gipfelkreuz und zur ÖAV-Hütte auf dem 716 m hohen Peilstein, wo ein gemeinsamer Imbiss mit Musik (Bard.Allah mit Gernot Galib Stanfel) vorgesehen ist. TeilnehmerInnen werden gebeten, sich bis 13. Juni unter Tel. 01/317 61 65-31 (Fax DW 17, Mail: ta.ro1529955203.wde@1529955203lemmi1529955203s.l1529955203) anzumelden.

(Info: private Anreise mit Pkw über A21 – Alland – Nöstach (vor Hafnerberg) nach Neuhaus. Ein Zubringerbus für Nicht-Pkw-Fahrer verlässt den Busparkplatz beim Schloss Schönbrunn um 9.30 Uhr, Busunternehmen Pletter Reisen. Fahrtkosten: ca. 10 Euro. Gemeinsamer Treffpunkt: Teichgelände in Neuhaus)

ISSN 2222-2464