Brot für die Welt und Diakonie sammeln am „Giving Tuesday“

Brot für die Welt widmet die Spenden zum Giving Tuesday einem Projekt in Kenia, bei dem junge Menschen in einer Bäckerei ausgebildet werden. Foto: Brot für die Welt
Brot für die Welt widmet die Spenden zum Giving Tuesday einem Projekt in Kenia, bei dem junge Menschen in einer Bäckerei ausgebildet werden. Foto: Brot für die Welt

Hilfe für Menschen in kenianischem Slum und Kinder mit Sprachbehinderung

Wien (epdÖ) – Den diesjährigen „Giving Tuesday“ am 3. Dezember widmen Diakonie und Brot für die Welt ausgesuchten Spendenprojekten. Brot für die Welt sammelt an dem Tag, der 2012 als konsumkritische Gegenbewegung zu „Black Friday“ und „Cyber Monday“ entstanden ist, die wenige Tage zuvor begangen werden, Spenden für Menschen in Korogocho, einem der ärmsten Slums Kenias. Das Geld kommt dabei unter anderem der Ausbildung von jungen Menschen zugute: „Brot für die Welt ermöglicht Jugendlichen aus Korogocho eine Bäcker-Ausbildung in der Bäckerei der Engel. Das ist für viele die einzige Chance, dem Hunger und der Armut zu entkommen“, so Bischof Michael Chalupka, Schirmherr von Brot für die Welt. Da der Giving Tuesday heuer auf den Tag der Menschen mit Behinderung fällt sammelt die Diakonie an diesem Tag Spenden für Kinder mit Sprachbehinderung. Das Geld wird für Sprachcomputer verwendet, die den Kindern erleichterte Kommunikation ermöglicht.

Nähere Informationen unter www.brot-fuer-die-welt.at und www.diakonie.at

Spendenkonto Brot für die Welt 
AT672011128711966366 / Erste Bank
Kennwort: GivingTuesday

Spendenkonto Diakonie
AT07 2011 1800 8048 8500 / Erste Bank
Kennwort: GivingTuesday

Schlagworte: | | |

ISSN 2222-2464