BP-Wahl: Bischof Bünker gratuliert Van der Bellen

Alexander van der Bellen wird als Bundespräsident in die Hofburg einziehen. Die hohe Wahlbeteilung und das klare Ergebnis stellten der Demokratie ein gutes Zeugnis aus, meint Bischof Michael Bünker. Foto: Gryffindor/wikimedia
Alexander van der Bellen wird als Bundespräsident in die Hofburg einziehen. Die hohe Wahlbeteilung und das klare Ergebnis stellten der Demokratie ein gutes Zeugnis aus, meint Bischof Michael Bünker. Foto: Gryffindor/wikimedia

Für das Miteinander und Überwindung der Polarisierungen

Wien (epdÖ) – Der evangelisch-lutherische Bischof Michael Bünker hat dem künftigen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen zu seiner Wahl gratuliert. „Die hohe Wahlbeteiligung und das klare Ergebnis stellen nicht nur der Demokratie in Österreich ein gutes Zeugnis aus, sondern mögen Ihnen auch den nötigen Rückhalt für die Bewältigung Ihrer herausfordernden Aufgabe geben“, betont der Bischof.

Erfreut zeigt sich Bünker, dass sich Van der Bellen mit seinen „klaren Positionen in politischen und gesellschaftlichen Fragen für das Miteinander in unserer Gesellschaft und die Überwindung der eingetretenen Polarisierungen einsetzen“ und so ein „Bundespräsident für alle Österreicherinnen und Österreicher“ sein werde. In der programmatischen proeuropäischen Ausrichtung seiner Politik greife Van der Bellen ein Anliegen auf, das die Evangelischen Kirchen in Europa teilen und unterstützen, so Bünker, der auch Generalsekretär der Evangelischen Kirchen in Europa (GEKE) ist. Dem neuen Bundespräsidenten wünscht der Bischof „alles Gute und Gottes Segen“.

Alexander van der Bellen wurde bei der am Sonntag, 4. Dezember, abgehaltenen Wiederholung der Stichwahl mit einem weit größeren Vorsprung als bei der ersten Stichwahl im Mai zum neuen Bundespräsidenten gewählt.

ISSN 2222-2464