Ausstellung „Martin Luther – Der Reformator“ in Klagenfurt eröffnet

Wien (epd Ö) – Die internationale Ausstellung „Martin Luther – Der Reformator“ wurde am Samstag, 21. Oktober, im Landhaus Klagenfurt eröffnet. Nach der Präsentation der Ausstellung in den USA, Kanada und einigen europäischen Ländern ist sie nun erstmals im deutschsprachigen Raum zu sehen. Der Kärntner Superintendent Mag. Manfred Sauer, der Leiter der Evangelischen Akademie Kärnten, Senior Mag. Martin Müller, und der Ausstellungskoordinator für Europa, Hans Zinnow, eröffneten die Ausstellung. Auch Landtagspräsident DI Jörg Freunschlag war anwesend. „Man kann durch die damaligen Geschehnisse durchaus Antworten auf die heutigen Anforderungen der Zeit finden“, ist Müller überzeugt. Als Ort für die Eröffnung wurde das Landhaus in Klagenfurt mit seiner reformatorischen Vergangenheit ausgewählt. Ursprünglich wurde das Haus von den evangelischen Kärntner Ständen errichtet.

Die Ausstellung umfasst 131 Exponate. Es werden ausschließlich Kopien und Faksimiles gezeigt. Sie stammen zu einem großen Teil aus dem Lutherhaus in Wittenberg, wo die Ori-ginale zu besichtigen sind.

Die Ausstellung ist noch bis 6. November, wochentags von 9 bis 16 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Anmeldung für Führungen: T. 0676/776 69 25.

ISSN 2222-2464