April-SAAT: „Dem Hasen auf der Spur“

Evangelisches Lesevergnügen zu Ostern. (Foto: epv)
Evangelisches Lesevergnügen zu Ostern. (Foto: epv)

Die aktuelle Ausgabe der SAAT widmet evangelischen Osterbräuchen ihren Schwerpunkt

Wien (epdÖ) – Ostern steht vor der Tür und damit auch zahlreiche bekannte und weniger bekannte Osterbräuche. Die April-Ausgabe der „SAAT. Evangelische Zeitung für Österreich“ begab sich auf die Spur und machte interessante Entdeckungen. So ist beispielsweise der Osterhase eine evangelische Erfindung. Evangelische Osterbräuche aus Österreich allerdings sind schwer zu finden, kein Wunder bei jahrhundertelangem Geheimprotestantismus. Die SAAT wurde trotzdem fündig. Lesen Sie mehr dazu im Schwerpunkt in der Heftmitte: „Osterbräuche. Dem Hasen auf der Spur“.

Die SAAT gibt wieder zahlreiche Einblicke in das evangelische Leben in Österreich und berichtet über Veranstaltungen zum Reformationsjubiläumsjahr, den Weltgebetstag, eine ökumenische Jugendreise oder etwa über das höchst erfolgreiche Reformationskabarett „Luther 2.0 hoch 17“ von Oliver Hochkofler und Imo Trojan.

Auf der Theologie-Seite schreibt Christoph Weist über „die etwas andere Ostergeschichte“, der Literatursalon ist den Reformatorinnen gewidmet, ein Film „voller Hoffnung und Humor“ wird in der Rubrik Filmtipp empfohlen. Das alles und viel mehr lesen Sie in der April-Ausgabe der „SAAT. Evangelische Zeitung für Österreich“. Ein Abonnement der SAAT kann für 27 Euro im Jahr im Online-Shop oder unter ta.gn1508383290ave@v1508383290pe1508383290 bestellt werden.

Schlagworte:

ISSN 2222-2464